News


BlueCopy 9.3.7 freigegeben - Feature Round-Up

9.3.7 wird aller Voraussicht nach das letzte Fix-Release vor 9.4 und 10.0 sein. Darin enthalten sind viele, viele Fixes für von Ihnen gemeldete Dinge, meist im Zusammenhang mit neuen Verhaltensweisen/Features der darunterliegenden Datenbankversionen. All diese Dinge werden natürlich in die Folgereleases übernommen werden. Im Folgenden soll ein Überblick über alle 9.3.x-Fix-Releases gegeben werden, daher dieses Mal auch "etwas" ausführlicher.


BlueCopy Server allgemein:

  • NEU: Viele, viele Verbesserungen in BlueClone, speziell. für SAP Hana 2.0
  • NEU Platzprüfung für SAP application files in BlueClone
  • NEU: Existierende Ziel Datenbank kann in BlueClone nun wiederverwendet werden
  • NEU: OS-UserExit auf 3rd party Server
  • NEU: Support für SAP Router strings für RFC Kommunikation zo SAP systems
  • MCOD Prüfung kann komplett deaktiviert werden
  • FIXED: Verbessertes keepalive für SSH sessions
  • FIXED: redolog Kopierer ist noch stabiler (Online Copy disk-to-disk und Flashcopy)
  • BlueCopy Webservice kann nun auf einer specifischen IP Adresse lauschen (binding)
  • HTTPS support für BlueCopy Webservice auf AIX 7.2
  • FIXED: CredSSP ist nun auch für den internen PowerShell Kanal aktiviert
  • FIXED: Beim Wiederherstellen eines gesicherten Mandanten wurde der nötige SCC4 Eintrag nicht erzeugt

Hana-spezifisch:

  • Support für SAP Hana MCD (Multi-Container Database) scale-out Installationen
  • FIXED: SAP Hana Datenbank Status Prüfung ignoriert nun irrelevante Datenbanken Tenants

SAP ASE-spezifisch:

  • NEU: Support für SAP ASE mit aktiviertem SoD (Separation of Duties)
  • FIXED: device renaming Skript für ASE
  • FIXED: Default Datenbank des Schema users wurde auf SAP ASE nicht angepasst

Oracle-spezifisch:

  • FIXED: Prüfung der of controlfile Erzeugung auch mit uniform timestamps im Oracle alert.log
  • FIXED: Wiederherstellen der Oracle user Passwörter auch mit neuem hash format (seit Oracle 12.2)

DB2-spezifisch:

  • FIXED: Der Restore der DB2 wurde als "nicht erfolgreich" erkannt, falls die Datenbank nach dem Restore upgegraded wurde

MS SQL Server-spezifisch:

  • NEU: Bereitgestelltes MSS Backup File wird nun im Checklauf geprüft

Wie immer, können Sie die komplette Versionshistorie in unseren Release Notes nachlesen, die sie in unserem Kundenbereich finden.


Back to News

Latest Posts
  • 25.09.2019: Kleine DSAG Jahreskongress-Nachlese
    Im Folgenden lässt Hans Haselbeck, Geschäftsführer bei Empirius, die DSAG-Jahreskongresses…

    Im Folgenden lässt Hans Haselbeck, Geschäftsführer bei Empirius, die DSAG-Jahreskongresses Revue passieren. Dabei hat er auch eine sehr interessante Stimme von E-3 Chefredakteur, Peter Färbinger, eingefangen.  >>> 

  • 13.09.2019: Partnerschaft von Empirius und Delphix mit gemeinsamer Lösung
    Empirius und Delphix haben am 13.09.2019 offiziell ihre Technologie-Partnerschaft…

    Empirius und Delphix haben am 13.09.2019 offiziell ihre Technologie-Partnerschaft bekannt gegeben. Erstes Ergebnis ist eine gemeinsame Software-Lösung, die Nutzern innerhalb kürzester Zeit SAP-Testumgebungen bereit stellt.  >>> 

  • 06.09.2019: Es ist wieder einmal DSAG
    Vom 17. bis 20.09. findet der DSAG-Jahreskongress in Nürnberg statt. Besuchen Sie…

    Vom 17. bis 20.09. findet der DSAG-Jahreskongress in Nürnberg statt. Besuchen Sie uns: Halle 12, Stand J3. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.  >>>