Empirius Tech Blog


ModernPerl - alt, aber zeitgemäß

Die Programmiersprache Perl hat inzwischen einige Jahre auf dem Buckel. Die aktuellste Version 5 ist seit dem heutigen Tag (18.Oktober 2014) genau zwanzig Jahre alt. Zeit, mit ein paar Mythen über den Methusalem aufzuräumen!


Happy Birthday, Perl!

Anläßlich des 20. Jahrestages der Veröffentlichung der aktuellen Version 5 mal eine kleine Betrachtung zu Perl in der Moderne.

 

 

Perl in der Moderne

 

Legende: Knapp nach der Zeitenwende, als HTML-Seiten noch mit dem Esel auf Steintafeln ausgeliefert wurden, diente Perl zum Automatisieren bestimmter kleiner Aufgaben - quasi der Haussklave der Webgestalter...

Praxis: Eine durchaus erkleckliche Anzahl stark frequentierter Seiten im Netz wird komplett oder zu Teilen von von Perl bedient (das heißt: gepflegt, aufbereitet und ausgeliefert).

 

Legende: Perl ist als reine Skriptsprache langsam und nur für kleine Dienst- bzw. Templateaufgaben geeignet. Moderne Sprache benutzen z.B. Bytecode und sind in der Ausführung um Größenordnungen schneller.

Praxis: Bevor ein Perl-Programm zur Ausführung gelangt, wird es komplett in eine binäre Zwischensprache übertragen und als solche ausgeführt. Ja, das ist dann Bytecode. Und dumme Algorithmen lassen sich durch ebensolche Programmierer problemlos in jeder Sprache realisieren.

 

- insert legend here -

 

Diese Liste läßt sich nahezu endlos weiterführen. Bei genauer Betrachtung merkt man meist, daß Perl zwar durchaus schon einen langen Zeitraum existiert und natürlich auch seine Nachteile hat. Andere moderne Sprachen haben diese allerdings auch - man nennt sie dort Kinderkrankheiten. C als Sprache ist sogar noch älter und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit.

 

Aktuelle Entwicklungen bzgl. Perl

 

Einige Anlaufpunkte zu aktuellen Entwicklungen in Bezug auf Perl als Sprache, Antwort auf praktische und philosophische Perl-Fragen sowie gängige Frameworks und Anwendungen findet man auf

 

  • ModernPerl - eigentlich der Blog zum Buch, findet sich aber genug unabhängiges Material
  • PerlBuzz - trägt als "fleißiges Bienchen" die aktuellen News zum Thema Perl zusammen
  • PerlMonks - Perl als höhere geistige Einstellung *g* - aber nicht weltfremd!
  • PerlMaven - einfachere und fortgeschrittenere Themen um einzelne Aspekte der Sprache, am praktischen Beispiel

 

Fazit

 

Oft totgesagt, ist die Sprache Perl weiterhin gesund und munter. Neuere Skriptsprachen wie Python und Ruby haben ihr sicher etwas Wasser abgegraben, aber sie nicht verdrängt. Weiter so, auf die nächsten 20 Jahre! (vielleicht dann endlich mit dem seit vielen Jahren in der Entwicklung befindlichen Perl 6)

 


Tech Blog <- Zurück


Kommentare (2)

  1. Marcus Bogenstätter:
    Oct 20, 2014 at 11:58 PM

    Sehr schön, der Hinweis auf "Modern perl"!

    Gerade zufällig suchte ich nach der effizientesten Möglichkeit, eine Datei komplett in eine skalare Variable einzulesen. Dabei fand ich mit g "perl slurp file" EINE Abhandlung über die Spitzfindigkeiten der genauen Syntax ... Und Verbesserungsmöglichkeiten in den Kommentaren.

    Scheinbar ein Teil des Buches "ModernPerl".

    P.S.: Der Gewinner ist:
    my $text = do { local( @ARGV, $/ ) = $file ; <> };

  2. Rolf Rost:
    Feb 11, 2015 at 09:34 AM

    ModernPerl ist ein Buzzwort. Dahinter verbergen sich DBIx, Moose, Modern::Perl und ein paar andere Module, die im Grunde nur Wrapper sind, die Perl genausowenig auf den kommerziellen Vormarsch bringen werden wie Perl6.

    Wer mit Perl5 richtig umgehen kann, braucht diese Wrapper nicht und programmiert mit wenig Aufwand moderne Anwendungen, die performant sind und allen heutigen Anforderungen gerecht werden.

    Schöne Grüße.


Kommentar hinzufügen:





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: